Weinausbau

Winzer sein heißt, den Werdegang des Weins von der Rebe bis in die Flasche zu begleiten. „Winemaker“, wie man sie international nennt, sind – wie der Name schon sagt – etwas ganz anderes. Sie machen Wein.

Natürlich haben wir gleichermaßen ein Auge auf den Weinfreund, denn Sie - und vorher uns - muss der Wein schließlich überzeugen. Machen können wir ihn trotzdem nicht. Wir können versuchen zu lenken, etwa die Gärung durch Kühlung zu verlangsamen und so die feinen Aromen im Most zu schonen. Oder durch ein langes Hefelager bis ins Frühjahr  (Sur Lie) die Komplexität eines Weines zu erhöhen. Das alles sind entscheidende Schritte und oft haben wir damit Erfolg.

Aber nicht immer, denn auch im Keller hat die Natur ihren eigenen Sinn. Dann wird die so heiß ersehnte „Gewürztraminer-Auslese Trocken“ eben nicht trocken, sondern bleibt, trotz aller Bemühungen, mit deutlicher Fruchtsüße „hängen“. Das freut diesmal die Liebhaber der süßen Dessertweine, die „Trocken-Trinker“ gehen leer aus! Unser Wein ist eben immer noch ein Naturprodukt, mit jahrgangsbedingten Schwankungen, die wir nicht ausgleichen wollen und können.
Im Frühjahr erfolgt die Flaschenfüllung hier im Haus bei den Weißen. Den Roten aber gönnen wir in der Regel etwas mehr Reifezeit, teils in den alten großen Holzfässern und einen kleinen Teil auch in Barrique-Fässern mit je 220 Liter Inhalt.

Dann ist der Wein „auf der Flasche“ und wir sind gespannt auf die ersten Kommentare unserer Kunden über den „neuen“ Jahrgang.
Dass diese durchweg positiv ausfallen, zeigt sich nicht zuletzt am guten Absatz.
Aber auch unabhängige Sachverständige wie z.B. die Juroren bei der Weinprämierung bewerten Schädler-Weine immer wieder als überdurchschnittlich, wie die jährlichen Ergebnisse der Landesweinprämierung Rheinland-Pfalz zeigen.

Durch ehrliche Arbeit, den schonenden Umgang mit dem Lebensmittel Wein, den Erfahrungsaustausch mehrerer Generationen und eine feine „Weinnase“ gepaart mit viel Sachverstand entstehen unsere Weine.
Sie zeichnen sich aus durch eine hohe Reinheit und Bekömmlichkeit. So genießen auch wir mit Freude unsere edlen Tropfen und empfehlen sie besten Gewissens an Sie weiter.

Zum Wohl!